Die kleinste jemals gemessene Kraft: 174 Yoktonewton!

Kleine Kräfte zu messen ist gar nicht so einfach und bisher war die minimalste gemessene Kraft bei ca. einem Attonewton (10–18 N). Dies wurde erreicht indem mikroskopische Paddel oder Räder minimalst angeschubst wurden. Doch nun sind Forscher noch einen Riesenschritt weitergegangen. Sie konnten die unglaublich kleine Kraft von 174 Yoktonewton (174 x 10–24 N) messen . 180px GodfreyKneller IsaacNewton 16891 e1271767858511 Die kleinste jemals gemessene Kraft: 174 Yoktonewton!

Um diese Messung zu erreichen war natürlich ein Trick notwendig. Sie stabilisierten gerade mal 60 Beryllium-9 Ionen in einer abgeflachten Form schwebend in einem Magnetfeld und beschossen sie dann solange mit genau definiertem Laserlicht (zur Abkühlung) bis der “Ionenpfannkuchen” eine Temperatur von nur noch 0.5 Millikelvin besass. Dann stiessen sie die kondensierte Materie mit einem elektrischen Feld, was zu einer messbaren Veränderung des reflektierten Laserlichtes führte. Daran liess sich dann die Kraft abschätzen.

Unglaublich, was es alles gibt. Der Artikel ist als Preprint auf dem Vorveröffentlichungsserver arXiv.org erhältlich.

Popularity: 3% [?]

Keine ähnlichen Artikel vorhanden.

Kategorie: FeaturedWissenschaftsnews

Tags:

RSSKommentare (2)

Einen Kommentar hinterlassen | Trackback URL

  1. Torben sagt:

    waoh… though its not really a mechanical force… impressive…

    [Antwort]

    fee Antwort vom Mai 5th, 2010 12:34 pm:

    Thanks, I also liked the idea of such a small force. If it´s mechanical or not? Gladly I´m a biologist and don´t have to know this!
    may the force be with you!

    [Antwort]

Einen Kommentar hinterlassen