Methusalemische Tuberkulose?

rb2 large gray Methusalemische Tuberkulose?
Autor: fee
TB oder nicht TB, das ist hier die Frage!
Erst vor kurzem ging es hier um das alter des HIV und die Zeitspanne, die es bereits im Menschen auftaucht. Das Ergebnis, war gemessen am Alter eines weiteren menschlichen Krankheitserregers, nicht so beeindruckend. In einem Frauen- und einem Kinderskelett, die schon vor Jahrzehnten aus einer überschwemmten Siedlung in Israel geborgen wurden, wurde nun zweifelsfrei die DNA der ältesten bekannten Tuberkuloseerreger (Mycobacterium tuberculosis) nachgewiesen.

Mycobacterium tuberculosis 8438 lores Methusalemische Tuberkulose?

Spuren einer Infektion an den Knochen brachte die Forscher erst auf die Fährte der kleinen Biester und ihre Suche war erfolgreich. In den auf 9000 Jahre datierten Knochen konnten sie anhand moderner gentechnischer Methoden die überreste des bakteriellen Genoms der Krankheitserreger der Tuberkulose (TB) nachweisen. Bei den Untersuchungsobjekten, einer ca. 25-jährigen Mutter, die das Bakterium wahrscheinlich an ihr 1-jähriges Kind weitergegeben hat, könnte es sich um Opfer der TB handeln, da die beiden zusammen begraben wurden.
Die bisher ältesten Funde stammten aus Ägypten und Schweden und waren mit ca. 5500 Jahren relativ young.
Dies ermöglicht den Forschern nun, die Entwicklung des TB-Erregers über einen lanen Zeitraum nachzuverfolgen und anhand von Veränderungen in der DNA-Sequenz neue Erkenntnisse zu erzielen. Eine Hypothese, dass die bovine TB nach der humanen Variante entstanden ist, konnte nun durch die neuen Sequenzdaten verfestigt werden.
Das tatsächliche Alter der Entstehung von M. tuberkulosis bleibt aber weiter ein Rätsel. Wärend die Autoren hier von einem Alter um die 10 000 Jahre ausgehen, etwa die Zeit, als die Menschen in grösseren Gruppen zusammenkamen um Ackerbau und Viehzucht zu betreiben, geht ein anderes Forscherteam von einem wahren Methusalem-Erreger aus. Sie haben in der Türkei einen Schädel von Homo errectus gefunden, der Knochenschädenaufweist, wie sie bei TB vorkommen. Doch daraus noch die nötige DNA extrahieren zu können ist unwahrscheinlich, da die Funde in Israel durch das salzige Wasser relativ konserviert waren.

Israel Hershkovitz, Helen D. Donoghue, David E. Minnikin, Gurdyal S. Besra, Oona Y-C. Lee, Angela M. Gernaey, Ehud Galili, Vered Eshed, Charles L. Greenblatt, Eshetu Lemma, Gila Kahila Bar-Gal, Mark Spigelman, Niyaz Ahmed (2008). Detection and Molecular Characterization of 9000-Year-Old Mycobacterium tuberculosis from a Neolithic Settlement in the Eastern Mediterranean PLoS ONE, 3 (10) DOI: 10.1371/journal.pone.0003426

Popularity: 1% [?]

Keine ähnlichen Artikel vorhanden.

Kategorie: Wissenschaftsnews

Tags:

RSSKommentare (0)

Trackback URL

Einen Kommentar hinterlassen