Molekulare Kupplung in Bakterien

rb2 large gray Molekulare Kupplung in Bakterien
Autor: fee
Bakterien koennen ihren extrazellulaeren Fortbewegungsapparat, das Flagellum, offensichtlich “schnell” von dem in der Zelle gelegenen “Motor” abkuppeln. Dieser bakterielle Fortbewegungsapparat ist eine hochkomplexe molekulare Maschine und unterscheidet sich deutlich von den Geisseln eukaryotischer Zellen, die Zellmambranausstuelpungen sind.

 Molekulare Kupplung in Bakterien
This is a physical model of a bacterial flagellum. It was imaged and modeled at Brandeis University in the DeRosier lab and printed at the University of Wisconsin – Madison. It was fabricated on a ZCorp Z406 printer from a VRML generated at Brandeis.

Diese molekulare Kupplung erlaubt eine schnelle Reaktion auf eine moegliche Notwendigkeit die Fortbewegung einzustellen. Eigentlich war es eine Zufallsentdeckung. Bei der Untersuchung eines Bakterienstammes, der an der Entstehung von Biofilmen beteiligt ist, machten die Forscher um Daniel Kearns von der Universität von Indiana in Bloomington diese Entdeckung und veroeffentlichten ihre Ergebnisse im Fachmagazin Science. Biofilmbakterien sind medizinisch aeusserst wichtig, da es im Biofilm zu einer Gemeinschaft von sessilen Bakterien kommt, die sich mit einer gemeinsamen schuetzenden Zuckerhuelle, der extrazellulaeren Matrix umgeben und somit weniger empfindlich gegenueber Antibiotika sind. Dies fuehrt dazu, dass sich in diesen Biofilmen antibiotikaresistente Bakterien gehaeuft entwickeln koennen. Was die Forscher fanden ist ein molekularer Hemmer des Flagellums, das sogenannte EpsE-Protein. Dieses Protein, das an der Entstehung der extrazellulaeren Polysaccharidmatrix beteiligt ist, verhindert die Bewegung durch das Flagellum komplett. Dabei scheint es sich um eine Reaktion auf Umweltbedingungen zu handeln, wie zum Beispiel die ausbildung eines Biofilms, die durch fortlaufende Flagellarbewegung verhindert werden koennte. Mit diesem Wissen koennte eine neue Klasse von Antibiotika entwickelt werden, die an genau diesem Mechanismus ansetzt.

K. M. Blair, L. Turner, J. T. Winkelman, H. C. Berg, D. B. Kearns (2008). A Molecular Clutch Disables Flagella in the Bacillus subtilis Biofilm Science, 320 (5883), 1636-1638 DOI: 10.1126/science.1157877

Popularity: 3% [?]

Ähnliche Artikel:

  1. Koennen Bakterien lernen?
  2. Breite Kritik an den arsenverwertenden NASA-Bakterien
  3. Tiefsee-Bakterien profitieren von Infektion!
  4. Bakterien beeinflussen die Evolution der Taufliege
  5. Neuer Wirkstoff könnte Krebs vorbeugen

Kategorie: Wissenschaftsnews

Tags:

RSSKommentare (1)

Einen Kommentar hinterlassen | Trackback URL

  1. Dave sagt:

    Hey…

    Where did you learn to do html?…

Einen Kommentar hinterlassen