Neue Ameisengattung vom Mars!

rb2 large gray Neue Ameisengattung vom Mars!
Autor: fee
Die Familie der Ameisen (Formicidae) ist eine der am weitesten verbreiteten im Tierreich und, für den Fall, dass man den Menschen einmal aussen vor lässt, auch die erfolgreichste. Ameisen machen, zusammen mit den Termiten, fast ein Viertel der tierischen Biomasse aus, wieder unter Ausschluss des Menschen. Und es gibt kaum ein Biotop, an dass sich diese meist staatenbildenden Insekten nicht anpassen konnten.
Ein wahrer Sensationsfund ist nun Wissenschaftlern vom Karlsruher Naturkundemuseum gelungen, sie entdeckten im Amazonas eine neue Art, eine solitäre und blinde, im Boden lebende Jägerin, die sich bei genaueren Untersuchungen sogar als ganz neue Gattung herausstellte. Dies ist das erste Mal seit 85 Jahren, dass der Familie der Ameisen eine neue Gattung zuteil wird. Und einen schönen Namen hat sie auch: Martialis heureka (bedeutet soviel wie: Die vom Mars kommende – Wir haben sie!). Das Tier ging den Forschern vor zwei Jahren schon einmal ins Netz, doch die damaligen Kandidaten überlebten die Präparation nicht und konnten nicht mehr beschrieben werden. Sie besitzt lange, pinzettenartige Kieferwekzeuge, die möglicherweise zum Erbeuten und Herausziehen von weicher Beute, wie Larven oder Würmern, aus deren Behausung oder Gängen im Boden dienen könnte.
Phylogenetische Analysen haben nun gezeigt, dass es sich bei Martialis wahrscheinlich um den ältesten bekannten Vorfahren der modernen Ameisen handelt, der in einem so stabilen Lebensraum wie dem Regenwaldboden, lange Zeit überdauern konnte. Dies wirft ein völlig neues Licht auf die Evolution und die Entwicklung von aussergewöhnlichen Lebensweisen, heute bekannter Ameisen.

C. Rabeling, J. M. Brown, M. Verhaagh (2008). Newly discovered sister lineage sheds light on early ant evolution Proceedings of the National Academy of Sciences DOI: 10.1073/pnas.0806187105

Popularity: 1% [?]

Ähnliche Artikel:

  1. HI-Virus älter als erwartet!
  2. Methusalemische Tuberkulose?
  3. Die unglaubliche Auferstehung eines Gens! Dynamik pur!
  4. Vegetarische Springspinne in Mexiko

Kategorie: Wissenschaftsnews

Tags:

RSSKommentare (1)

Einen Kommentar hinterlassen | Trackback URL

  1. [...] leben oft in sozialen Strukturen die tausende von Individuen enthalten. Erst kürzlich ging es hier um eine Ausnahme dieses Prinzips, die alleine lebende “Marsianerin”. In einer neuen [...]

Einen Kommentar hinterlassen