Was hat die Temperatur mit der Erkältung zu tun?

Die Erkältung – der Name sagt es schon – wird in unserer Wahrnehmung durch Kälte verursacht und es gibt wohl Niemanden, der nicht schon ein- bis ca. 100 Millionen mal eine entsprechende Anweisung erhalten hätte: Zieh dir was an, sonst erkältest du dich! (oder so ähnlich!). Da ich kürzlich stak “erkältet” war und die darauffolgende bakterielle Superinfektion mit Antibiotika behandelt wurde, hab ich mich mal mit dem Thema Erkältung beschäftigt!

220px Sneeze Was hat die Temperatur mit der Erkältung zu tun?Unter dem Überbegriff der Erkältung verbirgt sich aber eine Vielzahl unterschiedlicher Symptome wie Schupfen, Husten und grippale Infekte, die von einer noch grösseren Anzahl von Erregern ausgelöst werden. Ein typischer saisonaler Erreger mit eindeutiger Jahreszeitenabhängigkeit ist das Influenzavirus, das ja kürzlich im Gewand der “Schweinegrippe” für Schlagzeilen sorgte, in diesem Fall jedoch mit einem verschobenen saisonalen Verlauf, der maximale Infektionszahlen im Herbst und im Frühling zeigte.

Ein Standarderreger der Grippe ist dagegen im Winter aktiv, was für die Nordhalbkugel zwischen November und März und für die Südhalbkugel zwischen Mai und September die Infektionszahlen stark ansteigen lässt. Die Saisonalität ist wunderbar dokumentiert und seit Jahrhunderten bekannt, doch der Grund dafür liegt nach wie vor weitgehend im Dunkeln. Hypothesen gibt es natürlich viele, die von immunologischen Fluktuationen der Wirte, ausgelöst durch die jahreszeitlichen Veränderungen über abweichende Verhaltensweisen in Abhängigkeit vom Wetter, bis hin zu gesteigerten winterlichen Menschenansammlungen in geschlossenen Räumen führen. Doch vieles davon konnte keine wirkliche Erklärung liefern. Ein Problem der Erforschung der zugrunde liegenden Mechanismen, ist die fast vollständige Verwendung von Mäusen zur Aufklärung solcher Fragen, und die sind leider nicht auf natürlichem Weg mit Influenzaviren zu infizieren. Da kam es sehr gelegen, dass im Jahre 2006 festgestellt wurde, dass Meerschweinchen hochgradig empfänglich für die Infektion mit diesen Viren sind und sie ebenfalls transmittieren. Ausserdem sind diese Tiere einigermassen etabliert als Versuchstiere, was bedeutet, dass man auch die entsprechenden Tetst und Reagenzien kaufen kann, um eine infektiologisch-immunologische Fragestellung zu bearbeiten.

Gesagt, getan. Die Forscher um Peter Palese, einem Grossmeister auf dem Gebiet der Virologie, nahmen sich im Jahr 2007 einige Meerschweinchen, infizierten sie mit Influenza A/Panama/2007/99 virus (Pan/99; H3N2) und setzten sie in genau definierten klimatischen Bedingungen mit nichtinfizierten Tieren zusammen. In diesen Experimenten wurde die Transmission der neugebildeten Viruspartikel in Abhängigkeit von der Temperatur und er relativen Luftfeuchtigkeit untersucht. Dabi fanden die Forscher eine negative Korelation zwischen Infektiosität und Temperatur und Lufteuchtigkeit. Die höchsten Raten wurden in diesem Experiment bei 5ºC und einer relativen Luftfeuchtigekeit von 35%-50% beobachtet. Eine Erhöhung der Temperatur dagegen auf 30ºC blockierte die Transmission des Influenzavirus komplett. Es scheint für das Virus also eindeutig einfacher zu sein auf einen neuen Wirt zu wechseln, wenn es kalt und trocken ist. Ausserdem fanden die Wissenschaftler noch einen Zusammenhang der Prdoktionsmenge neuer Viruspartikel mit der Temperatur. So wurde die Zeitdauer der Virusproduktion bei niedrigen Temperaturen eindeutig um bis zu zwei Tage verlängert, was wahrscheinlich mit der gesteigerten Transmissonsrate bei niedrigen Temperaturen in Verbindung steht.

Den Grund für dieses temperatur- und feuchtigkeitsabhängige Verhalten sehen die Forscher in einer erleichterten Passage der nasalen Schleimhäute und einer temperaturabhängigen Stabilität der Viruspartikel.

rb2 large gray Was hat die Temperatur mit der Erkältung zu tun?

Lowen, A., Mubareka, S., Steel, J., & Palese, P. (2007). Influenza Virus Transmission Is Dependent on Relative Humidity and Temperature PLoS Pathogens, 3 (10) DOI: 10.1371/journal.ppat.0030151

Popularity: 9% [?]

Eingehende Suchbegriffe:

Ähnliche Artikel:

  1. Ist eine Adenovirusinfektion Auslöser von Übergewicht?
  2. Neue virale Genüberbleibsel in unserem Genom!
  3. Erklärung für altersselektive Infektion durch das “Schweinegrippevirus” H1N1!
  4. Internet-Suchmaschinen sagen Grippe-Epidemien voraus!
  5. LJ001 – Ein antivirales Medikament mit Breitbandwirkung?

Kategorie: FeaturedWissenschaftsnews

Tags:

RSSKommentare (1)

Einen Kommentar hinterlassen | Trackback URL

  1. [...] Was hat die Temperatur mit der Erkältung zu tun? | SCIENCE-MEETS … [...]

Einen Kommentar hinterlassen