RSS"Wissenschaftsnews"

Zinkfingerprotein (Bild: Wikipedia)

“Cut and Paste”, jetzt auch als in-vivo Therapie.

Ich hab vor einiger Zeit schon einmal über den potentiell therapeutischen Einsatz von Zinkfingernucleasen geschrieben (hier im Archiv). Die Grundidee ist die spezifische Erkennung einer “programmierbaren” DNA-Sequenz, im Beispiel ein mutiertes Gen, und das exakte Herausschneiden einer vorbestimmten Basenpaarabfolge in der DNA. Und in Kombination mit einem Reparaturkonstrukt, das an Stelle des mutierten Stückes eingesetzt [...]

Wenn der Mann schwanger ist

Wenn der Mann schwanger ist

Wäre es nicht schön wenn die Natur es so eingerichtet hätte dass das Männchen auch mal schwanger ist? Wie oft hat man sich das schon gefragt. Doch natürlich gibt es ein Beispiel in der Natur in der tatsächlich die Männchen schwannger sind. Zwar nicht im herkömmlichen Sinn, denn das Weibchen liefert immer noch die Eier [...]

“Out of Africa” oder vielleicht doch Frühlingsrolle?

“Out of Africa” oder vielleicht doch Frühlingsrolle?

Die meissten Paläoanthropologen hängen an der Theorie, dass sich die Vorfahren des heutigen Menschen in Afrika entwickelten und von dort ausgewandert sind, deshqalb auch “Out of Africa”. Doch neue Funde an einem etablierten Fundort in Asien, stellen diese Theorie in Frage. Die Fundstelle in Georgien im westlichen Asien ist schon länger bekannt, doch es wurden [...]

Rumpf des römischen Wracks bei Grado. (courtesy Ministero per i Beni e le Attività Culturali, Soprintendenza per i Beni Archeologici del Friuli Venezia Giulia)

Hatten die Römer lebenden Fisch an Bord ihrer Schiffe?

Ein Wrack, das vor der Küste Italiens gefunden wurde, gibt Raum für eine neue Theorie in der nautischen Archäologie. Handelsschiffe waren mit Tanks für lebenden Fisch ausgestattet, was dessen Vertrieb über weite Strecken im Mittelmeerraum ermöglicht hätte. Ein Bleirohr, dass durch eine Bohrung nahe dem Kiel des Bootes in Wasser reichte, führte zu dieser Hypothese. [...]

Vogelspinne Bild: Wikipedia

Spiderman liegt doch richtig! Spinnddrüsen an den Füssen?

Im Jahr 2006 wurde es erstmals postuliert, Spinndrüsen an den Füssen von Vogelspinnen. Eine Beobachtung, die damals einiges Aufsehen erregte, zumindest in den Fachkreisen eingeschworener Arachnologen. Beobachtet wurde das ganze an den Füssen von Vogelspinnen, und diesen Tieren würde eine solche Funktion hypothetisch auch nützen, den ein Sturz bedeutet für die grossen und schweren Tiere [...]

Cryptomycota mit rot gefärbtem Flagellum. Bild: Nature Magazine, Courtesy of M. Jones

Cryptomycota – eine neue Pilzgruppe, oder vielleicht die Älteste?

Lange Zeit hatten Forscher sie übersehen, doch das ist einigermassen verständlich, denn sie unterscheiden sich in mancher Hinsicht vom typischen Pilz. Gefunden wurden sie bei der Suche nach neuen Bewohnern eines Teiches auf dem Gelände der Universität Exeter und letztendlich ergeben sie wohl einen komplett neuen Zweig des Stammbaumes der Pilze. Sie sind einzellig, leben [...]

Zwillinge, Bild: Wikipedia

Zwillingsmütter leben länger

Dieser Artikel ist für meine Mum, denn ich als Zwilling verursache ihr damit ein längeres Leben. Nun ist das natürlich nicht mein Verdienst sondern eher ein umgekehrter kausaler Zusammenhang, denn mit dem Gesundheits-/Stärkegrad der Mutter nimmt die Wahrscheinlichkeit zu, Zwillinge auszutragen und auch erfolgreich zur Welt zu bringen. Es ist also ein Indikator für gute [...]

Buckelzirpen, aus Body plan innovation in treehoppers through the evolution of an extra wing-like appendage      Nature     473,     83–86     (05 May 2011)

Buckelzirpen – Evolution auf Drogen?

Die Buckelzirpen gehören zur Familie Membracidae und sind “eigentlich ganz normale Zikaden”, bis auf ihren Buckel. Dabei handelt es sich um einen Auswuchs teilweise bizarrer Formen des Rückenschildes. Zumindest dachte man das bis vor kurzem. Denn nun ist klar, das waren einst Flügel. Dies konnten Forscher durch die gezielte Untersuchung von Larvenstadien der besagten Tierchen [...]

Würfelqualle (Bild: Wikipedia)

Visuelle Navigation in Würfelquallen?

Würfelquallen zählen nicht gerade zu den Meistern der visuellen Wahrnehmung, doch besitzen sie Augen, die visuelle Reize perzipieren können. So auch die Würfelqualle Tripedalia cystophora, die insgesamt 24 AUgen besitzt, die sich in 4 Grundtypen aufteilen lassen. Und für einen dieser Augentypen haben Forscher nun herausgefunden, dass sich das bildgenerierende Organ auf einem Stiel beindet, [...]

Cypripedium fargesii Bild: Orchids Wiki

Erschlichene Bestäubung – betrügerische Orchideen!

Die “normalerweise” symbiotische Verbindung zwischen Blütenpflanzen und ihren bestäubenden Tierpartnern ist wie das Wort “Symbiose” schon sagt, üblicherweise auf gegenseitigen Nutzen ausgelegt. Die Pflanze stellt irgendeine Art von Belohnung bereit um den Bestäuber, meisst ein Insekt anzulocken und es mit der aufgenommenen Pollenfracht zur nächsten Blüte zu entlassen. Die Anpassungen der Orchideen, deren Blüten teils [...]