musikalische Wissenschaftler

Autor: UliBB

Wissenschaftler haben bekanntlicherweise ja auch ein Talent für Musik, das zeigten Untersuchungen und bekannte Beispiele wie Einstein, der auch als Genie mit der Geige bezeichnet wurde, oder Max Planck.

Wie gut oder schlecht Wissenschaftler mit dem Umgang von Musikinstrumenten und ihrer Stimme sind sei dahingestellt und kann sicher nicht als allgemeingültige Tatsache dargestellt werden. Aber immerhin geben sich einige Wissenschaftler ganz viel Mühe, egal ob sie nun musikalisch begabt sind oder auch nicht. Die Frage ist, ob nur ein Wissenschaftler die neuen Ansätze die Wissenschaft mal etwas anders darzustellen interessant und lustig finden. In diesem Sinne war der PCR Song ein grosser Renner. Auch der Large-Headron Collider-Rap war ein Hit, ebenso wie die Chemical Party. Zumindest unter Wissenschaftlern verbreiteten sich solche Filme wie ein Lauffeuer per mail-Anhang durch die Institute. Mit mehr oder weniger Erfolg versuchen Wissenschaftler immer wieder musikalisch Wissen zu verbreiten.
Dr. Richard B. Alley erklärt in seinem Ring of Fire Song die Plattentektonik, worüber hier schon gepostet wurde.

Dr. Richard B. Alley ist Professor für Geowissenschaften am Environment Institute der at Pennsylvania State University. Er forscht an und unterrichtet über paläoklimatische Aufzeichnungen, die Dynamik von Eis und die Sedimentierung grosser Eisschichten um das Klimasystem zu verstehen und Vorhersagen über zukünftige Klimaveränderungen und den Meeresspiegel treffen zu können. Er selbst erklärt singend seine eigene Arbeit bzw. die eines jeden Geologen in einem weiteren Johnny Cash song.

Er scheint sehr gerne zu singen, denn er erklärt, begleitet von seiner Gitarre und zuweilen auch von einem Klavier verschiedene Aspekte der Geologie, indem er bekannte Musiktitel mit geologischen Texten synchronisiert… herrlich und teilweise sogar als Karaokeversion zum mitsingen verfügbar.

Es gibt also Wissenschaftler die musizieren, doch im Umkehrschluss natürlich auch Musiker die wissenschaftliche Themen in Ihre Lieder verarbeiten, wie es Max Raabe in seinem Klonen kann sich lohnen oder dem Rinderwahnsong getan hat.

Max Raabe zusammen mit dem Palast Orchester:

Popularity: 1% [?]

Ähnliche Artikel:

  1. vorsicht verrückte Wissenschaftler?

Kategorie: Wissenschaft und Gesellschaft

Tags:

RSSKommentare (0)

Trackback URL

Einen Kommentar hinterlassen